Industriekaufmann / Industriekauffrau

Ausbildungsdauer: 3 Jahre


Industriekaufleute sind echte Allrounder im Betrieb. Sie wickeln Aufträge ab und bearbeiten Rechnungen, kümmern sich um Lagerhaltung und Disposition, bereiten Meetings und Konferenzen vor, sind aber auch im Personalwesen, Rechnungswesen und im Controlling fester Bestandteil.

Die Aufgaben sind vielschichtig und je nach Bereich unterschiedlich, so zählen zu Aufgaben im Einkauf, das Vergleichen von Angeboten und das Abwickeln von Bestellungen, während in den Finanzen und Buchhaltung Geschäftsvorfälle gebucht und die Einhaltung von Zahlungsbedingungen gewährleistet werden müssen.


Ihre Tätigkeit erfordert sowohl den sicheren Umgang mit dem Computer, als auch mit verschiedensten Kommunikationsmitteln wie E-Mail, Internet, Fax und Telefon.
Durch die Vielseitigkeit dieser Ausbildung ist der Industriekaufmann / die Industriekauffrau genau der richtige Beruf für junge Menschen, die flexibel sind und abwechslungsreiche verantwortungsvolle Arbeit bevorzugen.


EINSATZORTE unserer Industriekaufleute sind unter anderem die Bereiche Materialwirtschaft, Personalwesen, Finanz- und Rechnungswesen, Ersatzteileverkauf, Serviceadministration oder Marketing und Vertrieb.

Zu den VORAUSSETZUNGEN gehören Offenheit, Kontaktfreudigkeit, eine gute Kommunikation sowie verbindliches Auftreten. Ebenso wichtig sind Teamgeist, Lernbereitschaft, Sorgfalt und Eigenmotivation. Aber auch eine gute Rechtschreibung, mathematische Fähigkeiten und Durchhaltevermögen sowie ein gewisses Interesse an technischen Abläufen ist von Bedeutung.

AUFSTIEGSMÖGLICHKEITEN: Spezialisierung in verschiedenen Aufgabenfeldern innerhalb der oben angeführten Einsatzorte

WEITERBILDUNG: Betriebswirt/in, Fachkaufmann/-frau, Bachelor of Arts (B.A.)